Erste Einfütterung – 1. Kontrolle

Die Futtereimer sind jetzt knapp 2,5 Tage in den Beuten. Da es derzeit nichts großartig zu holen gibt, meinte mein Imkerpate, dass ich ruhig mal nachsehen soll, wie viel von dem Futter bereits eingetragen wurde – bei ihm ging es nämlich überraschend schnell.

 

Deswegen sind wir heute mal an die Beuten gegangen und haben die Sache überprüft.

Bei den Eimern habe ich lediglich per Sichtprobe abgeschätzt, wie viel Liter/Kg bereits verbraucht wurden. Beim dem Wirtschaftsvolk waren es lediglich ca. 3l und bei dem Ableger evtl. 1l. Deswegen schaue ich morgen Nachmittag nochmals nach.

Auf dem ersten Bild sieht man etwas Futtersirup – das war nachdem ich den Eimer hochgehoben habe – da läuft immer etwas Sirup raus. Schön war, dass es mit dem Eimer prinzipiell funktioniert hat und es keine Sauerei gegeben hat.

Interessant war auch, dass die Bienen ganz ruhig und träge herum saßen – keine hat sich gestört gefühlt.

Beim Ableger sah es, wie bereits erwähnt, ähnlich aus.

Schreibe einen Kommentar