Oh Oh – Räuberei

Ich habe doch kürzlich 4 Honigwaben aus dem Wirtschaftsvolk heraus genommen, um diese anschließend zu schleudern.

Dabei ist mir eine zu Bruch gegangen, da kein Draht verbaut wurde (von der Imkerin, von der ich die Bienen gekauft hatte). Diese Wabe habe ich händisch “verarbeitet”.

Die anderen 3 Waben wollte ich zeitnah bei meinem Imkerpaten schleudern – ich selbst besitze noch keine Schleuder. Leider hatte er aber keine Zeit, sodass ich die Waben erst mal hochkant stehend in eine Box zwischengelagert habe.

Die Box steht draußen – eigtl. gut verschlossen…

Aber scheinbar hatten sich doch ein paar Bienen in den Waben versteckt. An und für sich kein Problem. Meine junge Jungimkerin wollte die paar Bienen befreien und hat den Deckel geöffnet, die Bienen heraus gelassen und dann… ja dann scheinbar nicht richtig verschlossen…

Tja und was dann passiert ist, kann man sich leicht vorstellen. In kurzer Zeit waren in der Box hunderte Bienen und haben den Honig heraus geschleckert und in die Beute gebracht. Das war ein Schauspiel.

Nunja, eigentlich wollten wir den Honig noch verwerten – aber das geht nun nicht mehr. Dafür ist der Aufwand sicher zu groß. Wir lassen den Bienen nun einfach das, was ihnen ja eigentlich auch zusteht. Da ich sowieso nicht mit Honig in diesem Jahr gerechnet habe, tut mir das auch nicht weh – zumal ich weiß, dass der Honig nicht gänzlich weg ist, sondern dort gelandet ist, wo er ja auch her kam.

Also, letztendlich haben wir bei der ganzen Sache viel gelernt. Andere Imker werden sich hingegen sicherlich an den Kopf greifen – ich denke mir, dass es kein Problem ist. Was denkt Ihr? Besteht eine Gefahr, wenn die Bienen “räubern” – obwohl, wer hat hier eigentlich geräubert? Eigentlich doch wir – oder ???

 

One thought on “Oh Oh – Räuberei

  1. Pingback: Zweite Einfütterung |

Schreibe einen Kommentar