!!! Erklärung zur DSGVO !!!

Heute wird die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) als ein einheitliches Datenschutzrecht für die gesamte Europäische Union eingeführt. Die Verordnung regelt die Verarbeitung von personenbezogenen Daten. Ich begrüße diese Verordnung sehr und finde es einen Schritt in die richtige Richtung. Natürlich geht damit ein – besonders für kleine Blogger wie mich – enormer Aufwand einher. Ich sehe es jedoch so: einerseits wird der Webseitenbetreiber sensibilisiert und deutlich informiert, wie stark verknüpft und verwoben seine Seite im Internet ist und andererseits werden dem Nutzer/Leser der Seite mehr Rechte an seinen eigenen Daten eingeräumt.

Wie schon angedeutet bedeutet dies ein enormen Aufwand – jedoch hatte ich auch 2 Jahre Zeit dafür (so lang war die Übergangsfrist). Ich habe mich nun dazu entschlossen folgende Dinge umzusetzen, um der DSGVO zu entsprechen:

  • (vorläufig) keine Kommentare
  • keine Social Media Plugins (da gab es auf der rechten Seite eine Box mit der Anzahl der Likes)
  • Deaktivierung von Statistikplugins (ich hatte Wordfence verwendet, um ein groben Überblick über die Nutzerzahlen zu erhalten. Jedoch speichert dieses Plugin die IP-Adresse)
  • Update von WordPress auf die akutellste Version –> nun kann ein Nutzer seine gepeicherten Daten anfordern und löschen
  • Aktualisierung der “Datenschutz”-Seite

Ich hoffe dabei keine Fehler gemacht zu haben.

Sofern Euch etwas auffällt oder ihr mich kontaktieren wollt nutzt bitte die im Impressum angegebene Email-Adresse.